Eglifiguren?

April 5, 2018 5:47

 

„Was ist das denn?“ fragte Gudrun Fütterer, Mitarbeiterin von Schröder Immobilien, als sie von dem Wunsch des evangelischen Kindergartens „Meckelfelder Kirchenmäuse“ hörte.

Martina Sander, die Leiterin der Einrichtung erklärte, dass es sich um Figuren für das Nachspielen von biblischen Geschichten handelt. Die Handpuppen sind ca. 30 cm groß. Sie haben neutrale Gesichtsausdrücke, bzw. gar kein gezeichnetes Gesicht.

Da die Anschaffung der Originale sehr teuer ist, wurden die Figuren im Internet von jemandem gekauft, der sie liebevoll im Schwabenland in Handarbeit hergestellt hat.

Jörg Schröder hat den Ankauf dieser Puppengruppe mit einer Spende unterstützt.

Der Rest des Ankaufpreises wurde vom Gewinn des Flohmarktes (Standgebühr) den die Einrichtung am 24.2. 2018 veranstaltet hat, finanziert.

Das Team ist sehr glücklich, nun mit den Figuren den Kindern alle Geschichten aus der Bibel anschaulich erzählen und nachspielen zu können. Gudrun Fütterer hatte viel Freude die Begeisterung der Mitarbeiter und der Kinder bei der Übergabe der Spende zu erleben. Die „Vorführungen“  finden regelmäßig im Eingangsbereich des Hauses statt. Zurzeit ist dort natürlich die Ostergeschichte sehr anschaulich und liebevoll aufgebaut.

 

Oben: Laura Roedszus & Diana Preckel Unten: Gudrun Fütterer (Schröder Immobilien) Bärbel Tyart, Martina Sander & Laura Möller

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefanie Gaser