Spende an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Oktober 29, 2018 2:48

Einige autobegeisterte Fahrzeughalter waren am verkaufsoffenen Sonntag im Mai während der zeitgleich stattfindenden Automesse mit Ihren Fahrzeugen vor Ort dabei. Gegen eine Spende wurden kleine Probefahrten als Beifahrer für die Besucher angeboten, die schon immer mit dem einen oder anderen Flitzer mitfahren wollten. Das Ergebnis dieser Spendensammlung wurde nun kürzlich an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke übergeben.

Im Rahmen dieser Übergabe hat Frau Christiane Schüddekopf sehr ausführlich und beeindruckend über die Arbeit der Sternenbrücke informiert.

„Mir war nicht bewusst, dass es bei der Arbeit in diesem Haus nicht nur um die Sterbebegleitung der Kinder, deren Geschwister und Eltern geht. Vielmehr scheint es mir, geht es um das Leben. Denn ein Ziel der Sternenbrücke ist, den Kindern zusammen mit Ihrer Familien, möglichst viele glückliche Momente, Stunden, Tage und Wochen zu bereiten. Und auch den sehr belasteten Eltern mal eine „Auszeit“ von der Pflege und der ständigen Sorge um ihr Kind zu schenken. Und mit den bei den Aufenthalten gesammelten positiven Erfahrungen in der Erinnerung kommen die Kinder dann, in Begleitung Ihrer Familien, zum Fortgehen in das Haus. Die Vertrautheit der Umgebung, der Räume, der Menschen und der Rituale kann den Betroffenen in dieser Zeit sicherlich etwas Kraft und Trost geben. Denn Sie sind nicht allein.“ fasst Gudrun Fütterer ihre Eindrücke zusammen.

Weitere Informationen über die Arbeit des Kinder-Hospizes Sternenbrücke, die sich zu ca. 50 % über Spenden finanziert, unter www.sternenbruecke.de

Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefanie Gaser