Alter Zirkusplatz

Alter Zirkusplatz in Meckelfeld – 50 Wohneinheiten zum Seniorenwohnen mit Konzept

Dieses besondere Wohnkonzept beinhaltet barrierarme Grundrisse, sowie einen Gemeinschaftsraum mit Hausdame. Innerhalb des Gebäudes gibt es außerdem zwei Personenaufzüge sowie eine Tiefgarage und Außenstellplätze. Die Wohnungsgrößen sind zwischen 41 und 107 m². Jede der 1 bis 3-Zimmer-Wohnungen hat einen Balkon, eine Terrasse oder eine Dachterrasse.

 

Ausstattung und Bauweise

  • Lichtdurchflutete Grundrisse mit großen Fenstern
  • Stufenlose Eingänge und Übergänge zu Terrassen oder Balkonen
  • Moderne Einbauküchen, bodengleiche Duschen, Fußbodenheizung, elektrische Rollläden
  • Abstellräume mit Waschmaschinenanschluss in den Wohnungen
  • Videogegensprechanlage
  • Elektrisch unterstützte Hauseingangstüren
  • Aufzüge mit Klappsitz und Haltegriff
  • Raum für Fahrräder, Elektromobile etc. mit Akku-Lademöglichkeit

 

 

Seniorenwohnen mit Konzept

Sie können alles – Sie müssen gar nichts

Im Erdgeschoss wird die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ein Büro als Anlaufstelle für die Bewohner einrichten. Eine „Hausdame “ wird den Bewohnern mit Rat und Tat zur Seite stehen , hilft bei Behördenangelegenheiten , Pflegeplanung und -finanzierung , gestaltet Freizeitangebote und gesellige Nachmittage (anfallende Kosten werden separat berechnet). Für die Leistungen der Johanniter ist eine monatliche Pauschale zu zahlen , die einige dieser Serviceleistungen bereits beinhaltet. Der große Gemeinschaftsraum kann von allen Bewohnern genutzt werden. Nach Absprache steht dieser auch für private Feiern zur Verfügung.

 

 

 

Pressemitteilungen

 

Richtfest vom Seniorenwohnen mit Konzept „Alter Zirkusplatz“ in Meckelfeld

Nach ziemlich genau neun Monaten Bauzeit wurde jetzt in Meckelfeld auf dem alten Zirkusplatz das Richtfest für den 1. Bauabschnitt gefeiert. Hier entstehen bis Ende 2020 insgesamt 50 barrierearme Seniorenwohnungen mit Konzept und ein Gemeinschaftsraum mit einem Sozialstützpunkt für eine Hausdame.  
Mit großer Freude hat der Bauherr, die Am Felde Projekt GmbH (eine Firma der Schröder Gruppe), vertreten durch den Geschäftsführer Jörg Schröder und die Prokuristin Gudrun Fütterer über 100 geladene Gäste empfangen.

Beim Richtspruch ging es natürlich traditionell darum, die Handwerker für Ihre Leistung auf der Baustelle zu wertschätzen und wie bei einer Taufe dem Haus und seinen zukünftigen Bewohnern Glück und Zufriedenheit zu wünschen.

Desweitern war es dem Bauherrn aber auch wichtig die Menschen vorzustellen und sich bei ihnen zu bedanken, die meist im Hintergrund an so einem großen Projekt arbeiten. Vorgestellt und für ihre Arbeit gelobt wurde z.B. die Planerin und Zeichnerin der Witt-Bau GmbH, Frau Ingrid Domnick, die u.a. das Gebäude geplant, die Grundrisse gemeinsam mit dem Team von Schröder Immobilien entwickelt, den Bauantrag vorbereitet und die Ausführungsplanung erstellt hat. Inzwischen plant Frau Domnick den 2. Bauabschnitt gleich nebenan und hat hier bereits diverse Herausforderungen zur Realisierung des Quartiers gemeistert.

Stellvertretend für alle Handwerker wurde Herrn Uwe Preuß, dem Polier der Witt- Bau GmbH gedankt. Er koordiniert u.a.  den Bauablauf auf der Baustelle, sorgt dort für Ordnung, ist zuverlässig immer vor Ort und weiß über alles Bescheid. Natürlich war auch der Bauleiter Dipl.-Ing. Jens Böttcher von der Witt- Bau GmbH mit dabei und hat sich u.a. für die sehr gute und harmonische Zusammenarbeit bedankt.
Vom „Schröder Team“ waren Luisa Repschläger und Stefanie Gaser mit auf dem Gerüst. Den beiden Mitarbeiterinnen wurde für ihr großes Engagement bei den Verkaufs- und Vermietungsgesprächen mit den zukünftigen Bewohnern der Wohnungen gedankt.

In Vertretung für die Bürgermeisterin der Gemeinde Seevetal, Frau Martina Oertzen, war der Bauamtsleiter Herr Gerd Rexrodt gekommen. Er richtete Grüße von der Bürgermeisterin aus und brachte die positive Einstellung der Gemeinde zu dem Gesamtprojekt „Alter Zirkusplatz“ zum Ausdruck. Zu dem geplanten 2. Bauabschnitt bemerkte er, dass sich die Gemeinde vor allem über die Realisierung der Tagespflege (zukünftiger Betreiber werden die Johanniter) freut. Die Fertigstellung vom 2. Bauabschnitt könnte bereits 2022 möglich sein, was er sehr begrüßen würde.

Im Anschluss ging es für viele Besucher zur Stärkung in das Gebäude, wo heißer Erbseneintopf und Getränke angeboten wurden oder auf Erkundungstour durch den Rohbau mit seinen 50 Wohnungen. Einige Erwerber nahmen zufrieden und voller Vorfreude auf die Fertigstellung ihre erste Mahlzeit in „ihrer Wohnung“ ein. Alle Informationen zu dem Projekt  „Alter Zirkusplatz“ 1. + 2. Bauabschnitt finden Sie unter www.alterzirkusplatz.de oder bei Luisa Repschläger unter 04171 88 18 66.

 

Dieser Artikel ist im sgp REPORT in der Novemberausgabe 2019 erschienen,
einem Journal der Sozial-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft.

 

 

 

Die Grundsteinlegung fand traditionell mit dem Einmauern einer Zeitkapsel statt.

v.l.: Frau Somfleth (Ortsbürgermeisterin Meckelfeld), Herr Rexrodt (Gemeinde Seevetal), Herr von Rumohr (Johanniter), Herr Schröder (Schröder Immobilien) und Herr Böttcher (Witt Bau) beim Einmauern der Zeitkapsel

Schröder Immobilien und Johanniter unterzeichnen den Servicevertrag.

Gudrun Fütterer von Schröder Immobilien und Thomas Edelmann, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe, unterzeichneten den Servicevertrag für die Wohnanlage „Alter Zirkusplatz“ in Meckelfeld. Foto: Johanniter

Bildergalerie „Baustelle“

         

          November 2019: Zum Glück liegt noch kein Schnee!

         

          September 2019: Aus der Vogelperspektive!

Juni 2019: Und ruck zuck stehen die ersten Wände!
Juni 2019: Der Boden der zukünftigen Tiefgarage
Juni 2019: Baustart! Es geht los!
Mai 2019: Erste Bodenarbeiten
Winter 2018: Ist unser Baugrundstück kampfmittelfrei? Jaaaa, das ist es!
Herbst 2018: Die Bagger rollen…
…Abriss der alten Bahnhäuser.

 

 

 

 

Bildergalerie „Referenzobjekte“

Eindrücke aus dem 2019 fertig gestellten „Ahlers Tivoli“ in Winsen (Luhe)